Verbandsrangliste war ein voller Erfolg

Gina Lorenz starke Sechste

Unter Mitwirkung vieler freiwilliger Helfer wurde die von der BSG Pneumant Fürstenwalde ausgerichtete Verbandsrangliste der besten 10 Damen und Herren des Landes Brandenburg in der Pneumantsporthalle ein voller Erfolg. Während bei den Damen das Starterfeld komplett angetreten war, musste das Herrenfeld auf Grund einer kurzfristig verletzungsbedingten Absage von André Fehlinger (TTC Finow-GEWO Eberswalde) mit 9 Aktiven starten.

Hervorragende Bedingungen sorgten für eine gute Turnieratmosphäre und die Spieler betonten unisono, dass sie sich in Fürstenwalde wohl gefühlt haben. Die besten Damen und 9 besten Herren kürten im System „Jeder-gegen-Jeden“ mit je drei Gewinnsätzen die besten ihrer Zunft. Während im Damen-Bereich eher die jüngere Generation an die blauen Tische trat, war es im Herren-Bereich die etwas reifere Generation der Tischtennis-Spitzenleute.

Im Herren-Turnier gab die starke Garde des Oberligisten SG Geltow ganz klar den Ton an. Der ehemalige Regionalligaspieler Robert Kempe (SG Geltow) gewann mit einer Bilanz von 7:0 Spielen und 21:5 Sätzen ungeschlagen das Turnier vor Henrik Fischer (TSV Stahnsdorf) mit 6:1 Spielen und 19:7 Sätzen. Dritter wurde hier Landesmeister Alexander Grothe (SG Geltow) mit 5:2 Spielen und 16:10 Sätzen vor dem Viertplatzierten Martin Gerasch (SG Geltow) mit 4:3 Spielen und 14:13 Sätzen.

Bei den Damen siegte doch etwas überraschend die sich von Runde zu Runde steigernde ehemalige Landesmeisterin Jenny Kunze (SG Einheit Luckenwalde) mit einer Bilanz von 8:1 Spielen und starken 25:5 Sätzen vor der noch zur Jugend gehörenden Lea Haupt (Cottbuser TT-Team), ebenfalls mit einer Bilanz von 8:1 Spielen, aber 24:10 Sätzen. Dritte wurde hier die Linkshänderin Carolin Gragoll (TTC Finow-GEWO Eberswalde) mit 7:2 Spielen und 24:11 Sätzen knapp vor der ebenfalls noch zur Jugendklasse gehörenden Vanessa Gerloff (SV Schwarz-Rot Neustadt) mit einer Schlussbilanz von ebenfalls 7:2 Spielen und 22:10 Sätzen. Beachtenswert hier ist die Tatsache, dass Vanessa ein wöchentliches Pensum von bis zu 7 Trainingseinheiten absolviert. Hut ab vor dieser Entwicklung! Fünfte wurde hier ebenfalls eine Jugendspielerin, Lisa Wolschina vom Oberligisten Cottbuser TT-Team mit 5:4 Spielen und 20:14 Sätzen.

Unter großer Anteilnahme der heimischen Zuschauer und bei ihrem ersten Auftritt in einer Verbandsrangliste der Damen wusste die von der gastgebenden BSG Pneumant startende Hangelsbergerin Gina Lorenz von Anfang an zu überzeugen. Furios ihr Auftakt mit zwei Siegen in den ersten beiden Runden. Dann wurde es immer schwerer und die oberligaerfahrenen Spielerinnen brachten sie an ihre Grenzen. Vorbildlich wie sie sich dennoch nicht aus der Ruhe bringen ließ und bis zum Schluss für den Ranglistenerhalt kämpfte. Mit einer Schlussbilanz von 4:5 Spielen und 15:15 Sätzen sicherte sich unter großem Jubel der Fürstenwalder Anhänger deutlich den sechsten Platz vor Sabrina Ahrens (TSV Stahnsdorf) mit 2:7 Spielen und 10:23 Sätzen. Ein Erfolg für Gina, der Mut machen sollte!

 

Adresse / Spielort

BSG Pneumant Fürstenwalde e.V.
Siegfried-Hirschmann Str. 5
(vormals Bahnhofsstraße 21)
15517 Fürstenwalde

X