Punktspiel | Landesliga Ost

Mit geschlossener Mannschaftsleistung Verfolger besiegt

8:4-Sieg gegen Finow II

Im Spitzenspiel der Landesliga Ost empfing die erste Mannschaft der BSG Pneumant I den unmittelbaren Verfolger, die zweite Mannschaft des TTC Finow Eberswalde. Pneumant I ist Zweiter der Landesliga Ost und belegt somit derzeit einen Relegationsplatz für den Aufstieg in die höchste Liga Brandenburgs, der Verbandsliga. Dritter der Tabelle sind die Finower der zweiten Mannschaft. In der Hinrunde gab es ein leistungsgerechtes Unentschieden. An den heimischen Tischen wollten es die Männer um Kapitän Robert Boßé dieses Mal besser machen.

Die Finower traten mit Verstärkung an. Für den erkrankten Thilo Petereit trat das Nachwuchstalent, der 15-jährige Nils Postler in seine Fußstapfen. Der Ausgang des Spieles war von vornherein völlig offen.

Die Eröffnungsdoppel gingen Unentschieden aus. Während Bloßé/Heider 2:3 gegen Fehlinger/Postler verloren, holten Scheweleit/Stamm gegen Buchwald/Schmidt einen 0:2-Rückstand auf und gewannen mit 3:2. In den anschließenden Einzeln spielten die Fürstenwalder sich einen beruhigenden Vorsprung heraus. Mike Scheweleit siegte deutlich gegen Benjamin Buchwald mit 3:0, Gerald Stamm gewann umkämpft gegen die Nummer Eins der Gäste André Fehlinger mit 11:9 im fünften Satz. Auch Kapitän Robert Bloßé hielt sich gegen Thoralf Schmidt beim 3:0-Sieg schadlos. Schließlich beendete Tino Heider mit einem 3:2-Sieg gegen Nils Postler die erste Einzelrunde und erhöhte somit auf eine trügerische 5:1-Führung für die Spreestädter.

Doch die Finower steckten nicht auf. Im Spitzenspiel der an Nummer Eins gesetzten Spieler hatte dieses Mal Fehlinger mit 11:9 im fünften Satz gegen Scheweleit die Nase vorne und verkürzte auf 2:5 aus Sicht der Finower. Ein gut aufgelegter Stamm stellte den alten Abstand gegen Buchwald mit einem 3:0-Sieg wieder her. Die 6:2-Führung war dennoch trügerisch, denn Bloßé war beim 0:3 gegen Postler chancenlos. Heider blieb an diesem Tag nervenstark und gewann gegen Schmidt nach 1:2-Rückstand noch mit 3:2 und erhöhte somit auf 7:3. Bloßé konnte gegen Fehlinger trotz großer Mühen nicht mithalten und verlor 1:3. Somit verkürzten die Finower auf 4:7. Den Schlußpunkt zum 8:4-Endstand setzte dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung im letzten Spiel des Tages Scheweleit beim 3:1-Sieg gegen Postler.

Mit 21:3 Punkten belegt nun die erste Mannschaft von Pneumant den derzeit sicheren zweiten Platz in der Landesliga Ost.

Text: Gerald Stamm

Adresse / Spielort

BSG Pneumant Fürstenwalde e.V.
Siegfried-Hirschmann Str. 5
(vormals Bahnhofsstraße 21)
15517 Fürstenwalde

X