Gelungenes Debut der mini-Meisterschaften des Landkreises Oder-SpreeEine nette Überschrift

Seit 1993 spielen sie in ganz Deutschland wie die Großen, die „minis“. Fast 1,4 Millionen Mädchen und Jungen bis 12 Jahre haben schon einmal an einem der bisher über 54.000 Orts- und Kreisentscheide der mini-Meisterschaften teilgenommen. Diese Zahlen machen das Turnier zur erfolgreichsten Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Diese Sportentwicklungsaktion richtet sich an Kinder bis zwölf, die bisher nur selten bis häufig zum Schläger gegriffen haben, aber keine Spielberechtigung eines Mitgliedverbandes des DTTB (Deutscher-Tischtennis-Bund=Dachorganisation der Tischtennis-Spieler-Vereinigung) besitzen, besessen oder beantragt haben. Dem Aufruf zum Kreisentscheid der mini-Meisterschaften im Landkreis Oder-Spree folgten 11 Jungen und ein Mädchen. Es wurde in zwei Leistungsgruppen gespielt, den „Anfängern“ und den „Leistungsträgern“. Alle Kinder waren vor dem Debut aufgeregt, gaben aber ihr Bestes und kämpften vorbildlich und absolut sportlich und trugen somit zum sportlichen Gelingen des Wettkampfes bei. Sehr erfreulich, dass sich Merle Hoffmann (11 Jahre) aus Fürstenwalde, als einzige weibliche Teilnehmerin der männlichen Übermacht stellte, spielerisch mithalten konnte und somit verdienter Maßen die Qualifikation zu den Bereichs-mini-Meisterschaften am 26.04.2020 in Hohen Neuendorf schaffte. In der Gruppe der „Anfänger“ stellte sich schnell ein Favorit heraus. Tjoerven Marzurek (12 Jahre) aus Fürstenwalde ließ von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer hier Herr im Ringe ist. Mit einer tadellosen Bilanz von 7:0 Spielen und 14:1 Sätzen qualifizierte er sich für die Bereichs-mini-Meisterschaften in Hohen Neuendorf ohne Niederlage. Zweiter wurde in dieser Gruppe Jannes Gorsleben aus Fürstenwalde mit 6:1 Spielen und 12:3 Sätzen. Dritter wurde Junis Behnke (Fürstenwalde) mit 5:2 Spielen und11:4 Sätzen, gefolgt von Eddie Golm aus Rauen mit 4:3 Spielen und 9:6 Sätzen. Diese vier Spieler haben die Möglichkeit, den Landkreis Oder-Spree beim Bereichsentscheid in Hohen Neuendorf am 26.04.2020 würdig zu vertreten. In der Leistungsgruppe, deren vier Teilnehmer mindestens einmal an Ausscheidungsturnieren des TTVB teilnahmen, gewann hier Tom Feustel aus Rauen ungeschlagen das Turnier mit einer Bilanz von 3:0 Spielen und 9:4 Sätzen. Zweiter wurde hier Ruben Porzelle aus Neu-Golm mit 2:1 Spielen und 7:5 Sätzen vor dem Dritten Lennart Dolgner (Fürstenwalde) mit 1:2 Spielen und 6:6 Sätzen. Vierter wurde hier Niclas Uebel aus Rauen mit einer Bilanz von 0:3 Spielen und 2:9 Sätzen. In diesem Vierer-Feld qualifizierten sich alle vier Teilnehmer für Hohen Neuendorf.
Alles in Allem war dies die gelungene Generalprobe für die nächsten mini-Meisterschaften im Jahre 2021. Wir wünschen allen Beteiligten beim Bereichsentscheid maximale sportliche Erfolge!

Text: Gerald Stamm

Adresse / Spielort

BSG Pneumant Fürstenwalde e.V.
Siegfried-Hirschmann Str. 5
(vormals Bahnhofsstraße 21)
15517 Fürstenwalde

X