Punktspiel | Landesliga Ost

Hoher 8:1-Erfolg festigt den Tabellenplatz – Tabellenletzter ohne Chance

Motiviert durch den 8:0-Kantersieg gegen den TTV Top Spin Bernau ging es letzten Sonntag zum Tabellenletzten, dem TTC Frankfurt (Oder) II. Niemand wollte sie unterschätzen und der Auftakt war wieder einmal nicht gelungen. Obwohl Scheweleit/Stamm ihr Doppel gegen Ortmann/Heidenreich glatt in drei Sätzen gewannen, blieb am Nachbartisch die Paarung Bloßé/Heider gegen Bulla/Stapf blass und verlor ebenfalls mit 0:3. Doch dann rollte der Pneumant-Express. Gerald Stamm ging gegen den Nachwuchsspieler Lennard Bulla konzentriert zu Werke und siegte 3:1. Spitzenspieler Mike Scheweleit ließ Steffen Ortmann beim 3:0 (6, 1, 6) keine Chance. Ein gut aufgelegter Tino Heider ließ den an sich stark spielenden Pascal Stapf beim 3:0 (3, 4, 8) keine Wahl. Robert Bloßé konnte sich nach verlorenen ersten Satz gegen Jörg Heidenreich steigern und siegte verdient mit 3:1 (-8, 8, 8, 5) und erhöhte nach der ersten Einzelrunde auf 5:1 für Pneumant. Damit war der Kampfgeist der Frankfurter gebrochen. Drei Einzelsiege in Folge von Schweleit gegen Bulla mit 3:0, von Stamm gegen Ortmann mit 3:1 und Bloßé gegen Stapf mit 3:0 besiegelten den hohen 8:1-Enderfolg der Pneumanter, die somit weiterhin mit 11:3 nach sieben Spieltagen auf dem dritten Tabellenplatz verweilen.

Text: Gerald Stamm

Adresse / Spielort

BSG Pneumant Fürstenwalde e.V.
Siegfried-Hirschmann Str. 5
(vormals Bahnhofsstraße 21)
15517 Fürstenwalde

X